Home / 2012-13 / 2013-06-04 Lehrausgang 6Org - Instituto Cervantes 6

Die Spanischgruppe der sechsten Klasse besuchte am 4.6. 2013 das Instituto Cervantes, um sich von den vielen qualitativ hohen Möglichkeiten des Spanischlernens zu informieren resp. sie auch in der Zukunft zu nützen.
Das Instituto Cervantes ist eine öffentliche Einrichtung und mit der Funktion des Goethe-Institutes zu vergleichen. Das Instituto Cervantes wurde 1991 vom spanischen Staat mit dem Ziel gegründet, die spanische Sprache zu fördern und zu verbreiten sowie die Kultur Spaniens und aller spanischsprachigen Länder im Ausland bekannt zu machen.
Es existieren bereits mehr als 70 Zentren auf fünf Kontinenten.
Genannt wurde er nach dem bekanntesten spanischen Schriftsteller Miguel de Cervantes (ein Klassiker von ihm – Don Quijote)
Der Hauptsitz des Instituts befindet sich in Madrid und Alcalá de Henares, dem Geburtsort des Schriftstellers.
Sie können dank diesem Institut auch zu hervorragenden spanischen Kenntnissen gelangen. Das Spanischsprachdiplom DELE ist das offizielle Zeugnis mit internationaler Anerkennung, das die Kenntnis des Spanischen als Fremdsprache bescheinigt. Es wird im Namen des spanischen Bildungsministeriums vom Instituto Cervantes ausgestellt.

Die Bibliotheken des Instituto Cervantes bieten ihren Service jeder interessierten Person an.
Seit 1997 gibt es Centro Virtual Cervantes.
Das digitale Angebot der Bibliotheken konzentriert sich auf die Online-Ausleihe und das Herunterladen von E-Books und Hörbüchern sowie die Einsichtnahme in die elektronischen Medien (Datenbanken, digitale Presse, etc.).
In Österreich gibt es ein Cervantes-Institut in Wien. Er kolaboriert auch mit einer kleineren Filiale in Bratislava, besonders wenn es um aktuelle Ausstellungen von Gemälden geht oder Lesungen berühmter spanischsprechenden Autoren.
Hier die Homepage:
Bratislava: http://bratislava.cervantes.es/es/default.shtm
Prag: http://praga.cervantes.es/cz/default.shtm
Wien: http://viena.cervantes.es/de/default_de.shtm