Home / 2014-15 / 2015-04-28 Lehrausgang 6ORg- Planspiel Solidaritaet 22

Wir spielen sechs Familien in einem kleinen Ort in Österreich irgendwann in
der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts. Wir müssen bei dem einzigen
Arbeitgeber(Sattelberger) täglich um Arbeit und Lohn verhandeln, schlafen in
Baracken und haben chronisch zu wenig zu essen. Die Kaiserin lässt sich
huldigen und beschließt Gesetze, wie es ihrer Laune gerade entspricht, die
uns finanziell noch zusätzlich belasten. Soweit die Ausgangsposition. Stellt
euch vor, es gelingt uns die Kaiserin zu stürzen und in unserer jungen
Republik als erstes Gesetz die Wohnbausteuer und die Gründung der
Arbeiterkammer zu beschließen. So bekommen wir alle eine günstige
Gemeindewohnung und erfahren, was unser Arbeitgeber durch unsere Arbeit
verdient(Transparenz der Wertschöpfung ist eine Aufgabe der AK). Daher gehen
unsere gewählten Vertreter, gestärkt durch dieses Wissen, in die Verhandlung
mit Herrn Sattelberger und können einen Mindestlohn von 150 Kronen
ausverhandeln, so eine Art erster Kollektivvertrag. Die ersten Schritte in
Sachen Arbeitsrecht sind getan. Wünscht uns Glück für die weitern, denn bis
zur 38,5 Stundenwoche, 5 Urlaubswochen und einem 13. Und 14. Monatsgehalt
ist es noch ein weiter Weg.