Home / 2013-14 / 2013-10-09 Lehrausgang 8Org - Austellung im Cervantes Institut 9

Die 8.ORg besuchte im Rahmen Wahlpflichtfachs Spanisch die Eröffnung der Ausstellung "die Wächter" von Karla Villavicencio am Institut Cervantes.

Karla Villavicencio es artista y arquitecta peruana residente en Viena. En el Instituto Cervantes muestra sus pinturas de gran format.
Hay una amenaza en sus obras, a veces evidente en sus símbolos: el incendio, el lobo, la sangre. En sus obras aparecen sobre todo animales como vigilantes pero al mismo tiempo como protectores. Hasta en la quietud de su paisaje marino, se observa algo extraño y un poco salvaje. Cuando un artista es sincero descubre a través de su obra facetas de su mundo interior que a su vez y como en una espiral o escalera generan nuevas visiones que hacen que la obra sea inagotable. Las de Villavicencio tienen esa tendencia al infinito.

Karla Villavicencio ist Künstlerin und promovierte Architektin. Sie arbeitet an Stadtentwicklungsprojekten in multikulturellen Gesellschaften und fokussiert auf das visuelle Gedächtnis urbaner Strukturen. Im Cervantes Institut zeigt sie ihr Werkstück „Geschichte einer Treppe“

In ihren Werken gibt es Bedrohung, manchmal offensichtlich in ihrer Symbolik: Feuer, Wolf, Blut. Die Tiere dominieren und erscheinen einmal als Beschützer und ein anderes Mal als Beobachter. Selbst in der Stille ihrer Meereslandschaft sieht man etwas Seltsames, Zeitloses. Überlegte Pinselstriche, ohne Maß, Bilder, welche Erkenntnisse des neuen deutschen Expressionismus erforschen, die mehr als eine Überarbeitung des alten deutschen Expressionismus erkunden können. Ein aufrichtiger Künstler entdeckt durch seine Arbeit Aspekte seiner inneren Welt, welche wie eine Wendeltreppe neue Erkenntnisse erzeugen, und seine die Arbeit unerschöpflich machen. Jene von Villavicencio haben diese unendliche Tendenz.