Home / 2013-14 / 2014-06-25 Exkursion Donaukraftwerk Freudenau 9

Führung durch das Kraftwerk Freudenau.

Am Mittwoch, den 25.06.2014 besichtigte eine kleine Gruppe zur Erweiterung des Geographie/Physikunterrichts das modernste Flusskraftwerk Europas. Die detaillierte 1½- stündige Führung weckte bei allen Schülerinnen und Schülern großes Interesse.
Die mechanische Nutzung der Wasserkraft ist schon lange bekannt. Bereits im Mittelalter wurde die Kraft des Wassers zum Betreiben von Schmieden und Mühlen genutzt und im 19. Jahrhundert wurden die ersten Wasserkraftwerke errichtet.

An der Donau in Österreich wird die Wasserkraft seit Ende der fünfziger Jahre zur Stromerzeugung genutzt. 1999 ging das Kraftwerk Freudenau in Wien in Betrieb.
Auch die angewendete Technik stammt aus unserer Heimat. Viktor Kaplan konstruierte diese Turbine, die bis Heute den höchsten Wirkungsgrad aufweist.

Wasserkraft ist ein erneuerbarer Energieträger, die genutzt aber nicht verbraucht wird. Ein heimischer Rohstoff der uns vom Ausland unabhängiger macht. Die Stromerzeugung aus Wasserkraft ist zudem sicher, da es sich um eine ausgereifte Technik handelt. Sie ist umweltschonend, da sie beim Betrieb keine Emissionen verursacht und keine Reststoffe werden müssen. Die erwartete Lebensdauer von mehr als 100 Jahren macht Wasserkraftwerke zu einer wertvollen Investition für die nächsten Generationen. Saubere Wasserkraftwerke tragen dazu bei, dass der CO2-Ausstoß um viele tausende Tonnen verringert wird.
Alles in allem war es ein sehr gelungener abwechslungsreicher Vormittag zum Schulschluss.
Mag. Dana Woltron, Mag. Marion Mach