Home / 2008-09 / 2009-04-21 Exkursion im Erzbischoeflichen Ordinariat 10

Die SchülerInnen der 7. und 8.ORg und zwei begleitende LehrerInnen haben im Religionsunterricht das Erzbischöfliche Palais, in der Wollzeile 2, Wien 1., besucht. Hier befindet sich die Verwaltungszentrale der Erzdiözese. Mit dem Lift haben wir den Dachspeisesaal erreicht und dort einen kleinen Imbiss gegessen. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick auf den Stephansdom und die ganze Stadt.

Der Stephansdom als Symbol der Stadt verdankt den tschechischen Baumeistern viel. Zum Beispiel: das mächtige Steildach mit bunter Ziegelmusterung aus Böhmen. Die Statue vom hl. Wenzel und der Altar vom hl. Johannes von Nepomuk, Hauptpatronen der tschechischen Nation, fehlen in der Kathedrale von Wien seit 500 Jahren auch nicht. Einige Kirchenlieder werden in Wien noch nach tschechischen Melodien gesungen. Heute findet man im Gebet- und Gesangbuch "Gotteslob" der Erzdiözese Wien tschechische Melodien aus dem 15. Jahrhundert.

Die Exkursion hat uns einen Einblick gegeben, worum es in den täglichen Aktivitäten des Ordinariates geht.